« zurück
17. Dezember 2021

TUI kehrt 2022 an den Heimathafen zurück

Einen weiteren bedeutenden Erfolg kann der Flughafen Paderborn/Lippstadt verbuchen. Zum Sommer 2022 kehrt TUI, eines der größten Touristikunternehmen der Welt, an den Heimathafen zurück. Vom 3. Juni 2022 an bietet der Reiseveranstalter ein umfangreiches Flugangebot mit vielen beliebten Urlaubszielen im Süden an. Insgesamt umfasst das Programm, das ab sofort buchbar ist, etwa 100.000 Plätze. 

Mit dem Engagement von TUI ist eine Rückkehr von Zielen verbunden, die die Urlauber in den Regionen Ostwestfalen, Südwestfalen und Lippe erfahrungsgemäß sehr schätzen. Neben Palma de Mallorca und den griechischen Inseln Kreta, Kos und Rhodos hat TUI mit Gran Canaria und Fuerteventura auch zwei Kanarische Inseln im Angebot. Hinzu kommt in der Hochsaison das bulgarische Burgas, das sich bei vielen Urlaubern großer Beliebtheit erfreut.

"Die Rückkehr von TUI ist eine großartige Nachricht für alle Menschen in unserer Region. Für unseren Flughafen ist darüber hinaus auch die Stationierung einer eigenen Maschine vor Ort eine wichtiges Zeichen. Alle sieben Ziele versprechen wunderbare Urlaubserlebnisse unter südlicher Sonne. Somit erwarten wir für unseren Heimathafen im Sommer 2022 im Vergleich zum Vorjahr eine deutliche Zunahme der Passagierzahlen", freut sich Flughafen-Geschäftsführer Roland Hüser auf das erweiterte Flugangebot im kommenden Jahr.

Andere Artikel

30. Juni 2022

Neue Mobilität Paderborn startet durch

Die Initiative Neue Mobilität Paderborn (NeMo) hat sich für die bevorstehende operative und inhaltliche Arbeit bestens gerüstet. Der Vorstand unter Führung von Andreas Speith (1. Vorsitzender) und Landrat Christoph Rüther (2. Vorsitzender) konnte einen qualifizierten Beirat unter Leitung des Bundestagsabgeordneten Dr. Carsten Linnemann und mit renommierten Wissenschaftlern gewinnen. Außerdem steht mit Dr.-Ing. Volker Grienitz, der […]

» mehr lesen
30. Juni 2022

MZG weitet den Aktionsradius aus

Das Medizinische Zentrum für Gesundheit (MZG) in Bad Lippspringe hat die Annenhofklinik in Steinheim/Westf., eine Spezialeinrichtung für Suchterkrankungen mit 50 Betten, in ihren Klinikverbund integriert. Im Beisein der Bürgermeister Ulrich Lange (Bad Lippspringe) und Carsten Torke (Steinheim) erläuterten die Geschäftsführung des MZG und die Einrichtungsleitung der Annenhofklinik ihre Pläne für die Zukunft. Während die Klinik am […]

» mehr lesen