« zurück
28. März 2022

Schuldenfrei durch die Corona-Zeit

Trotz erheblicher Einflüsse durch die Corona-Pandemie konnte der Fußball-Zweitligist SC Paderborn 07 in den zurückliegenden Geschäftsjahren positive Betriebsergebnisse erzielen. Auch für die laufende Saison 2021/2022 prognostizierte der Verein auf der Mitgliederversammlung einen Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA). Somit ist der SCP07 weiterhin schuldenfrei und kann aus der Position der Stärke heraus agieren.

In der Bundesliga-Saison 2019/2020 nahm der Club bei einem Umsatz von 46,3 Millionen Euro eine komplette Entschuldung vor und baute durch ein EBITDA-Ergebnis von 11,2 Millionen Euro eine wertvolle Liquiditätsreserve auf. Auch in der Zweitliga-Spielzeit 2020/2021 gab es bei einem Umsatz von 25,2 Millionen Euro in positives EBITDA-Ergebnis in Höhe von 1,1 Millionen Euro.

Die Serie 2021/2022 bringt voraussichtlich einen Aufbau weiterer Liquidität, obwohl sich die Einbußen durch die Corona-Pandemie mittlerweile auf rund zehn Millionen Euro summieren. "Wir gehen aktuell von einem Umsatz von 27,7 Millionen Euro und einem EBITDA-Ergebnis von 0,2 Millionen Euro aus", gab Geschäftsführer Finanzen Ralf Huschen einen Ausblick auf die laufende Spielzeit, die zum 30. Juni 2022 endet.

Andere Artikel

12. Mai 2022

Sechste Ausgabe des 1907 Magazins

Pünktlich zum Ende der Zweitliga-Saison 2021/2022 hat der SCP07 die sechste Ausgabe des 1907 Magazins veröffentlicht. Die Titelstory des 68-seitigen Hefts beschäftigt sich mit dem Präsidenten Thomas Sagel. Im Gespräch erzählt er von seiner eigenen Fußballer-Laufbahn, seiner Liebe zu Pferden und seinen Zielen im neuen Ehrenamt. „Die Nachwuchsarbeit liegt mir sehr am Herzen. Ich bin […]

» mehr lesen
03. Mai 2022

Heimathafen hebt die Prognose an

Mit einer Prognose von 200.000 Passagieren war der Flughafen Paderborn/Lippstadt in das Jahr 2022 gestartet. Nach dem Abebben der Corona-Pandemie und einer starken Frequenz in den Osterferien geht der Heimathafen davon aus, dass die Zahl der Fluggäste schneller steigt als ursprünglich vorgesehen. Mit Blick auf die voraussichtlichen Kapazitäten könnten 2022 bis zu 50 Prozent mehr […]

» mehr lesen