« zurück
18. Oktober 2022

nph macht sich fit für die Zukunft

Der Nahverkehrsverbund Paderborn/Höxter (nph) geht die Herausforderungen im Öffentlichen Personennahverkehr mit einem umfangreichen Maßnahmenpaket an. Unter Führung von Verbandsvorsteher Christoph Rüther will die Körperschaft ihre Leistungsfähigkeit optimieren: "Wir wollen den ÖPNV in unserem ländlichen Raum einfacher und verständlicher gestalten". Matthias Hack begleitet den Prozess als Leiter Kommunikation und Pressesprecher.

Erstmalig werden die Kommunen in den Kreisen Paderborn und Höxter aktuell mit einem nicht unerheblichen Zuschussbedarf für einen leistungsfähigen ÖPNV konfrontiert, der in anderen Regionen längst Normalität ist. Unabhängig davon wird der nph sein Angebot, seine betriebliche Organisation und die Preisgestaltung auf den Prüfstand stellen, um möglichst optimale Rahmenbedingungen für den ÖPNV der Zukunft zu erzielen. Zu den Maßnahmen für eine Neustrukturierung gehört eine weitreichende Strukturuntersuchung durch externe Experten.

Im Anschluss an eine Analyse der Strecken und der Auslastung steht die Entwicklung einer Vision für den ÖPNV im Hochstift Paderborn auf dem Programm. Parallel läuft die Ermittlung von zentralen Kennzahlen, die zur Optimierung der Betriebsführung beitragen werden. So wird der nph noch im Jahr 2022 eine Potenzialanalyse auf der Grundlage von Handydaten durchführen, die die Pendlerströme in der Region aufzeigen. Für das Jahr 2023 steht eine umfangreiche Fahrgastzählung auf dem Programm, die die Basis für gezielte Verbesserungen darstellt.

Andere Artikel

20. Oktober 2022

Furios in das Achtelfinale des DFB-Pokals

Nach einem fulminanten Spiel über 120 Minuten und Elfmeterschießen ist der SC Paderborn 07 in das Achtelfinale des DFB-Pokals vorgestoßen. Gegen den Bundesligisten Werder Bremen setzten sich die Paderborner vor ausverkauftem Haus in der Home Deluxe Arena mit 7:6 (2:2) durch. Torwart Leopold Zingerle parierte den fünften Elfmeter der Bremer, Richmond Tachie brachte den entscheidenden Strafstoß […]

» mehr lesen
20. Oktober 2022

Flughafen weiter über dem Soll

Auch in den Herbstferien 2022 konnte der Flughafen Paderborn/Lippstadt die eigenen Erwartungen übertreffen. In den beiden NRW-Ferienwochen sind allein im Touristik-Bereich exakt 41.580 Fluggäste vom Heimathafen abgeflogen oder hier angekommen. Mit Blick auf das absehbare Flugangebot hatte der heimische Airport eine Passagier-Anzahl von mehr als 30.000 prognostiziert. Mit dem erreichten Ergebnis hat der Heimathafen sogar […]

» mehr lesen