« zurück
26. September 2020

Mit Markenwerten punkten

Die Corona-Pandemie und die "Black Lives Matter"-Bewegung haben weltweit große Veränderungen herbeigeführt, die vor allem das Werte-Gefühl betreffen. Die Kunden möchten zunehmend Waren und Dienstleistungen vor Ort kaufen - am besten von Unternehmen und Marken, die ihren eigenen Werten entsprechen. Diese Aspekte sollten in der Kommunikation der Zukunft deutliche Berücksichtigung finden.

Eine Umfrage von Ernst & Young zeigt, dass 59 Prozent der Befragten langfristig eher lokal einkaufen werden. Darüber hinaus gibt ein kürzlich veröffentlichter Verbraucherindex-Bericht von Suzy Consumer Insights an, dass 65 Prozent der Verbraucher eher eine Marke unterstützen, die sich um dieselben sozialen Probleme kümmert wie sie. Fast die Hälfte der Befragten möchte, dass Marken sich für soziale Themen einsetzen.

Entscheidend für den Erfolg der Kommunikation wird zukünftig sein, ob sich Unternehmen und Organisationen eine klare Werte-Agenda geben und die festgelegten Grundsätze auch in ihrem täglichen Handeln konsequent leben. Darauf kann die PR-Arbeit gezielt aufbauen - und damit Zustimmung und Vertrauen bei den relevanten Zielgruppen erzielen.

Unsere Tipp: Entwickeln Sie ein individuelles Markenprofil für Ihr Unternehmen und definieren Sie eindeutig die zentralen Werte, für die Ihr Betrieb stehen soll! HACK PR hat ein System erarbeitet, mit dem sich innerhalb weniger Wochen ein Markenprofil aufbauen und fest im Unternehmen verankern lässt.

Andere Artikel

21. Oktober 2020

Institut für Unternehmensnachfolge

Viele Unternehmen stehen in der Region Ostwestfalen vor einem Generationswechsel. Häufig sind die Betriebe mit dieser anspruchsvollen Aufgabe überfordert, zumal viele Details zu berücksichtigen sind. Ab sofort gibt es dafür einen qualifizierten Ansprechpartner: das Institut für Unternehmensnachfolge in Ostwestfalen (INO) mit Sitz in der Kanzlei am Rosentor in Paderborn. Matthias Hack verantwortet im Institut INO […]

» mehr lesen
07. Oktober 2020

MZG im ARD-Magazin “Plusminus”

Erneut hat das Medizinische Zentrum für Gesundheit (MZG) in Bad Lippspringe mit seiner speziellen Expertise in der Behandlung von Covid-19-Patienten bundesweit für Aufmerksamkeit gesorgt. Nach dem ZDF-Länderspiegel beschäftigte sich jetzt auch das ARD-Magazin “Plusminus” mit dieser Thematik. Matthias Hack betreut das MZG im Bereich der Medienarbeit. Das Thema “Corona und die Spätfolgen” stand im Blickpunkt […]

» mehr lesen