« zurück
27. September 2019

Mehr als 100 Millionen Impressionen

Mehr als 100 Millionen Impressionen erwartet der SCP07 in der Bundesliga-Saison 2019/2020 auf seinen eigenen Medienkanälen. Neben der Homepage erfreuen sich die Veröffentlichungen auf Facebook, Instagram, Twitter und YouTube großer Beliebtheit.

Diesen Aufschwung dokumentiert auch eine aktuelle Studie, die sich mit der Social Media-Arbeit der Fußball-Bundesligisten beschäftigt hat. Bei der Gesamtübersicht zu den Inhalten rangiert der SCP07 trotz der vergleichsweise bescheidenen personellen Ausstattung im Vergleich zu anderen Bundesligisten bereits im Mittelfeld. Die Messung der Interaktionsfreude und der positiven Reaktionen brachte den Paderbornern einen sehr guten elften Tabellenplatz.

Auch für den SCP07 gewinnt der Instagram-Kanal zunehmend an Bedeutung, zumal er ligaweit beispielsweise vier Mal schneller wächst als Facebook. Mit einem Follower-Zuwachs von 121 Prozent auf Instagram nehmen die Paderborner hier sogar den ersten Rang ein. Kanalübergreifend rangiert der SCP07 beim Wachstum mit einem Plus von 11,6 Prozent auf einem starken sechsten Platz.

"Auch in den Bereichen Werbewert und Engagement haben wir uns sehr positiv entwickelt, so dass wir als Aufsteiger die vorhandene Lücke zu den etablierten Bundesligisten schon weitgehend geschlossen haben. Ähnlich wie auf dem Platz haben wir auch in der Kommunikation den Ehrgeiz, uns ständig weiterzuentwickeln", betont der Leiter Kommunikation und Pressesprecher, Matthias Hack.

 

Andere Artikel

23. April 2021

Gezielte Kanzlei-Erweiterung

Eine dynamische Entwicklung verzeichnet die Kanzlei am Rosentor in Paderborn. Der neue “Kanzlei-Report” 1/2021 beschäftigt sich mit brandaktuellen Themen aus dem Bau- und Erbrecht, die großen Einfluss auf die Gestaltung der Zukunft in diesen Branchen haben werden. Darüber präsentiert die Kanzlei ihr erweitertes Expertenteam, das noch mehr Fachkompetenz unter einem Dach bedeutet. Mit Rechtsanwalt und Notar a. […]

» mehr lesen
18. April 2021

Interkommunale Zusammenarbeit

Ein Pilotprojekt für eine interkommunale Zusammenarbeit in den Bereichen Tourismus und Marketing planen die Stadt Bad Lippspringe sowie die Gemeinden Hövelhof und Schlangen. Ausgangspunkt dieser umfangreichen Kooperation ist das Projekt “Senne für alle Sinne”, das die Aktivitäten aller Anrainerkommunen als touristisches Gesamtangebot bündeln soll. Matthias Hack wird die interkommunale Zusammenarbeit im Bereich der Presse- und […]

» mehr lesen