« zurück
10. September 2021

Kürbisse satt auf der Gartenschau

Zehn imposante Tierskulpturen, eine beeindruckende Ausstellung mit 250 Kürbissorten und unterhaltsame Veranstaltungen für die ganze Familie prägen das zweite Kürbisfestival auf der Gartenschau Bad Lippspringe. Noch bis zum Sonntag, 31. Oktober, können die Besucher der Parkanlage in die spannende Welt der Kürbisse eintauchen.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen zehn imposante Waldtiere, die aus rund 40.000 einzelnen Kürbissen zusammengesetzt sind. Neben einem Fuchs, zwei Hirschen, einem Hasen und einer Eule dürfen sich die Besucher unter anderem auch auf einen Specht, eine Horde Ameisen und eine Schnecke freuen. Alle Kürbisse, die in den Skulpturen und in der Dekoration verbaut werden, stammen aus der Region.

Die beeindruckende Sortenausstellung reicht von altbekannten Ess- und Zierkürbissen bis hin zu neuen, farbenprächtigen Sorten mit zum Teil skurrilen Formen. An allen Wochenenden gibt es zudem spannende Veranstaltungen, von der Kürbiswiegemeisterschaft über ein Schnitzfestival bis hin zum Halloween-Event am letzten Veranstaltungstag.

Andere Artikel

11. September 2021

Viertes 1907 Magazin

Das vierte 1907 Magazin ist da. Für die Titelgeschichte der aktuellen Ausgabe hat sich die Redaktion unter Leitung von Matthias Hack mit den ehemaligen SCP07-Kickern und heutigen Nachwuchstrainern Thomas Bertels und Lukas Kruse getroffen. Im Paderquellgebiet sprachen sie über den persönlichen Seitenwechsel und worauf es bei der Arbeit mit den Nachwuchskickern ankommt. Während Kruse sich […]

» mehr lesen
31. August 2021

MZG mit universitärer Anbindung

Eine weitere Stärkung erfährt der Gesundheitsstandort Bad Lippspringe. Ab Januar 2022 bildet das Medizinische Zentrum für Gesundheit (MZG) in seinen Kliniken angehende Ärzte aus. Das MZG fungiert dabei als akademisches Lehrkrankenhaus für den Universitätsmedizin Campus Hamburg (UMCH) der renommierten Universität für Medizin, Pharmazie, Wissenschaft und Technologie – Georg-Emil-Palade (UMFST) mit Sitz in Rumänien. „Für das […]

» mehr lesen