« zurück
03. April 2022

Gesundheitscheck für Geflüchtete

In enger Abstimmung mit der Stadt Bad Lippspringe engagiert sich das Medizinische Zentrum für Gesundheit (MZG) für die Geflüchteten aus der Ukraine. So hat der Klinikverbund einen eigenen Krisenstab eingerichtet, um die Herausforderungen durch die Zuwanderung in medizinischer Hinsicht zu bewältigen. Als ersten Schritt nahm das MZG-Team bei den Menschen aus der Ukraine einen Gesundheitscheck vor.

Anhand von zwei Fragebögen zu ihrer somatischen und psychosomatischen Situation konnten die Geflüchteten angeben, wie es um ihren gesundheitlichen Status bestellt ist. Bei der Erfassung der Angaben erhielten sie Unterstützung von Dolmetschern. Abgefragt wurden unter anderem bekannte Erkrankungen, Medikamenten-Einnahme und aktuelle Beschwerden. Das MZG ermittelte auch den Status zur Corona-Impfung und unterbreitete den Interessierten ein Impfangebot über den Betriebsärztlichen Dienst.

Besonders wichtig ist bei der Aufnahme und Behandlung der Geflüchteten auch eine psychosomatische Betreuung. "Aufgrund unserer vielfältigen Fachbereiche und Abteilungen können wir den Menschen aus der Ukraine auch in dieser Hinsicht helfen. Die psychiatrische Institutsambulanz in der Karl-Hansen-Klinik kann hier wertvolle Unterstützung geben", erläutert MZG-Geschäftsführer Achim Schäfer. Der Klinikverbund bereitet sich darauf vor, die Geflüchteten in Bad Lippspringe qualifiziert zu begleiten und zu betreuen.

Andere Artikel

19. September 2022

Siebte Ausgabe des 1907 Magazins

Die siebte Ausgabe des 1907 Magazins ist da. Für die Titelgeschichte hat die Redaktion unter Leitung von Matthias Hack die Home Deluxe GmbH, den Namensgeber des Paderborner Stadions, in Preußisch Oldendorf besucht. Gründer und Geschäftsführer Alexander Thoss berichtet von der Entstehungsgeschichte seines Unternehmens und der Partnerschaft mit dem Verein. Das SCP07-TV hat den Termin wie […]

» mehr lesen
17. August 2022

Neuer Fokus der Kanzlei am Rosentor

Mit klaren Schwerpunkten in den Segmenten Familien- und Erbrecht ist die Kanzlei am Rosentor weit über das Stadtgebiet von Paderborn hinaus bekannt. Sukzessive haben sich speziell im Schnittstellenbereich dieser juristischen Fachgebiete zusätzliche Fragestellungen ergeben, die vor allem auch das Gesellschaftsrecht und die Nachlassverwaltung betreffen. Vor diesem Hintergrund hat die Kanzlei ihr Profil gezielt erweitert. Eine zentrale Rolle nehmen dabei […]

» mehr lesen