« zurück
20. Oktober 2022

Furios in das Achtelfinale des DFB-Pokals

Nach einem fulminanten Spiel über 120 Minuten und Elfmeterschießen ist der SC Paderborn 07 in das Achtelfinale des DFB-Pokals vorgestoßen. Gegen den Bundesligisten Werder Bremen setzten sich die Paderborner vor ausverkauftem Haus in der Home Deluxe Arena mit 7:6 (2:2) durch. Torwart Leopold Zingerle parierte den fünften Elfmeter der Bremer, Richmond Tachie brachte den entscheidenden Strafstoß im Tor der Gäste unter.

Die Stürmer Felix Platte und Sirlord Conteh hatten für eine 2:0-Führung im ersten Spielabschnitt gesorgt. Nach einer Stunde kam Werder besser auf und schaffte kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit den Ausgleich. So ging es in eine zwei Mal 15-minütige Verlängerung, in der Paderborn die besseren Chancen hatte. Florent Muslija (111. Minute), Dennis Srbeny (118.) und Raphael Obermaier (120.) hatten den Siegtreffer auf dem Fuß.

Beim Elfmeterschießen zeigten sich die SCP07-Kicker nervenstark. Robert Leipertz, Julian Justvan, Florent Muslija, Dennis Srbeny und Richmond Tachie verwandelten sicher vom Punkt. Damit sicherten sie die Paderborner ein Prämie von rund 850.000 Euro und zogen in das Achtelfinale des DFB-Pokals ein. Die Spiele in dieser dritten Pokalrunde finden Ende Januar / Anfang Februar 2023 statt, der genaue Spieltermin wird vom DFB noch festgelegt.

Andere Artikel

20. Oktober 2022

Flughafen weiter über dem Soll

Auch in den Herbstferien 2022 konnte der Flughafen Paderborn/Lippstadt die eigenen Erwartungen übertreffen. In den beiden NRW-Ferienwochen sind allein im Touristik-Bereich exakt 41.580 Fluggäste vom Heimathafen abgeflogen oder hier angekommen. Mit Blick auf das absehbare Flugangebot hatte der heimische Airport eine Passagier-Anzahl von mehr als 30.000 prognostiziert. Mit dem erreichten Ergebnis hat der Heimathafen sogar […]

» mehr lesen
18. Oktober 2022

nph macht sich fit für die Zukunft

Der Nahverkehrsverbund Paderborn/Höxter (nph) geht die Herausforderungen im Öffentlichen Personennahverkehr mit einem umfangreichen Maßnahmenpaket an. Unter Führung von Verbandsvorsteher Christoph Rüther will die Körperschaft ihre Leistungsfähigkeit optimieren: „Wir wollen den ÖPNV in unserem ländlichen Raum einfacher und verständlicher gestalten“. Matthias Hack begleitet den Prozess als Leiter Kommunikation und Pressesprecher. Erstmalig werden die Kommunen in den Kreisen […]

» mehr lesen