« zurück
28. April 2020

Freude durch satte Blütenpracht

Gerade in der Corona-Zeit sehnen sich viele Menschen nach Erlebnissen, die positive Stimmung verbreiten und Freude machen. Nach einigen Wochen Zwangspause hat die Gartenschau Bad Lippspringe unter Berücksichtigung der gesetzlichen Regelungen wieder geöffnet. 140.000 Blumen und eine fantastische Waldkulisse zaubern den Betrachtern ein Lächeln ins Gesicht.

Im Frühjahr 2020 hat das Gärtner-Team mehr als 35.000 farbenfrohe Blumen wie Anemonen, Bellis, Hornveilchen, Ranunkeln, Stiefmütterchen und Vergissmeinnicht in unterschiedlichen Sorten und Farben gepflanzt. Sie sorgen zusammen mit rund 100.000 Zwiebelpflanzen für ein beeindruckendes Blütenmeer in der Gartenschau. Tulpen, Narzissen, Hyazinthen und Zierlauche vervollständigen die einzigartige Blütenpracht in der Region.

Matthias Hack sieht als Pressesprecher der Gartenschau Bad Lippspringe viele positive Aspekte der Wiedereröffnung des Geländes. Das weitläufige Areal bietet eine ideale Gelegenheit für einen Spaziergang in der freien Natur. Dabei gilt es, sich wachsam, sorgfältig und besonnen in der Gartenschau aufzuhalten. Die Erfahrung seit der Wiedereröffnung zeigt: Alle Besucher verhalten sich der Situation angemessen und schwärmen von dem herrlichen Gelände!

Andere Artikel

21. Oktober 2020

Institut für Unternehmensnachfolge

Viele Unternehmen stehen in der Region Ostwestfalen vor einem Generationswechsel. Häufig sind die Betriebe mit dieser anspruchsvollen Aufgabe überfordert, zumal viele Details zu berücksichtigen sind. Ab sofort gibt es dafür einen qualifizierten Ansprechpartner: das Institut für Unternehmensnachfolge in Ostwestfalen (INO) mit Sitz in der Kanzlei am Rosentor in Paderborn. Matthias Hack verantwortet im Institut INO […]

» mehr lesen
07. Oktober 2020

MZG im ARD-Magazin “Plusminus”

Erneut hat das Medizinische Zentrum für Gesundheit (MZG) in Bad Lippspringe mit seiner speziellen Expertise in der Behandlung von Covid-19-Patienten bundesweit für Aufmerksamkeit gesorgt. Nach dem ZDF-Länderspiegel beschäftigte sich jetzt auch das ARD-Magazin “Plusminus” mit dieser Thematik. Matthias Hack betreut das MZG im Bereich der Medienarbeit. Das Thema “Corona und die Spätfolgen” stand im Blickpunkt […]

» mehr lesen