« zurück
13. August 2020

Erster Heilwald in NRW

Bad Lippspringe will den 200 Hektar großen Kurwald mit seinem historischen Baumbestand und seinem attraktiven Erlebnisraum ab sofort als ersten Heilwald in Nordrhein-Westfalen für Tourismus und Therapie nutzen. Neben den waldspezifischen Aspekten spielen dabei die vorhandene Infrastruktur sowie die enge Zusammenarbeit mit dem Medizinischen Zentrum für Gesundheit (MZG), das sechs Kliniken in städtischer Trägerschaft betreibt, eine große Rolle. Matthias Hack begleitet den Heilwald Bad Lippspringe als Pressesprecher.

Zusammen mit dem Forstsachverständigen Thomas Oppermann aus Arnsberg hat die Landschaftsarchitektin Ina Bimberg aus Iserlohn, die schon die Machbarkeitsstudie für die sehr erfolgreiche Landesgartenschau 2017 durchgeführt hatte, ein umfangreiches Gutachten als Grundlage für die neue Bezeichnung erstellt. Demnach erfüllt Bad Lippspringe alle Kriterien für einen Heilwald, wie er in Mecklenburg-Vorpommern bereits seit einigen Jahren ausgewiesen wird. Vor diesem Hintergrund beabsichtigt die Stadt Bad Lippspringe, den schon seit dem 19. Jahrhundert am Ort bestehenden Kurwald nach dem Vorbild Mecklenburg-Vorpommerns als ersten qualifizierten „Kur- und Heilwald“ in Nordrhein-Westfalen anerkennen und zertifizieren zu lassen.

„Mit unserer natürlichen Infrastruktur und unseren therapeutischen Angeboten verfügen wir über alle Voraussetzungen, um als Heilwald auch behördlich anerkannt zu werden. Unsere Patienten und Therapeuten schätzen diese Vorteile schon seit vielen Jahren“, macht der Geschäftsführer des MZG, Achim Schäfer, deutlich. Der Ärztliche Direktor des MZG, Prof. Dr. Dr. Andreas S. Lübbe erläutert die Vorteile eines Heilwaldes aus medizinischer Sicht: „Aufgrund der langen Tradition Bad Lippspringer Kliniken bei der Behandlung von Patienten mit Atemwegserkrankungen macht ein Heilwald großen Sinn, denn die Waldgebiete, die zur therapeutischen Nutzung für spezielle medizinische Indikationen gestaltet werden sollen, liegen direkt vor der Haustür. Der Bad Lippspringer Heilwald ist eine einmalige Gelegenheit, einzigartige Konzepte in Ergänzung zu unserem obligatorischen Therapieangebot umzusetzen“.

Gemeinsam werden die Stadt und das MZG den Heilwald Bad Lippspringe schrittweise mit weiteren Inhalten und Angeboten füllen. Am Sonntag, 18. Oktober, veranstalten die Partner einen Erlebnistag für die ganze Bevölkerung unter dem Motto „Faszination Heilwald“.

Andere Artikel

21. Oktober 2020

Institut für Unternehmensnachfolge

Viele Unternehmen stehen in der Region Ostwestfalen vor einem Generationswechsel. Häufig sind die Betriebe mit dieser anspruchsvollen Aufgabe überfordert, zumal viele Details zu berücksichtigen sind. Ab sofort gibt es dafür einen qualifizierten Ansprechpartner: das Institut für Unternehmensnachfolge in Ostwestfalen (INO) mit Sitz in der Kanzlei am Rosentor in Paderborn. Matthias Hack verantwortet im Institut INO […]

» mehr lesen
07. Oktober 2020

MZG im ARD-Magazin “Plusminus”

Erneut hat das Medizinische Zentrum für Gesundheit (MZG) in Bad Lippspringe mit seiner speziellen Expertise in der Behandlung von Covid-19-Patienten bundesweit für Aufmerksamkeit gesorgt. Nach dem ZDF-Länderspiegel beschäftigte sich jetzt auch das ARD-Magazin “Plusminus” mit dieser Thematik. Matthias Hack betreut das MZG im Bereich der Medienarbeit. Das Thema “Corona und die Spätfolgen” stand im Blickpunkt […]

» mehr lesen