« zurück
18. Dezember 2019

Drei PR-Trends prägen das Jahr 2020

Drei zentrale PR-Trends werden das Jahr 2020 prägen. In Kurzform: Alles wird noch knapper, aktueller und persönlicher! Wer in der Unternehmenskommunikation auf den verschiedenen Kanälen "auf Ballhöhe" bleiben möchte, sollte zentrale Grundsätze berücksichtigen. Hilfreich ist dabei eine frühzeitige Weichenstellung, damit sich die gewünschten Ergebnisse auch einstellen.

Kurz und knapp
Es entstehen immer neue Kanäle und Formate, die bespielt werden wollen und um die Gunst der Nutzer buhlen. Neben der Qualität der Inhalte, die wesentlich von der Verfügbarkeit von Zeit und Ressourcen abhängt, nimmt die Quantität immer stärkere Bedeutung ein. Wichtiger als aufwändig produzierte Einmal-Beiträge ist die regelmäßige Veröffentlichung von kurzen Inhalten. Unser Praxis-Tipp: Achten Sie auch bei knappen Inhalten auf ausreichend Relevanz!

Noch aktueller
Die Nutzer suchen ständig Neuigkeiten und kehren zu den Plattformen zurück, bei denen sie sich entsprechend bedient fühlen. Ein hoher Aktualitätsgrad wirkt somit verführerisch und erhöht die Nutzerzahlen. Auch die News-Portale bewerten aktuelle Inhalte stets positiver. Unser Praxis-Tipp: Bleiben Sie bei dem verständlichen Rennen um die erste Veröffentlichung stets informativ und seriös!

Ganz persönlich
Inmitten des Vormarsches fortschrittlicher Technologien wie Virtual Reality oder Augmented Reality rückt der Mensch bei den Inhalten wieder in das Zentrum. Wer seine Persönlichkeit in den Vordergrund stellt, hat gute Chancen auf den gewünschten Zuspruch und positive Bewertungen. Unser Praxis-Tipp: Pflegen Sie Ihre Authentizität und spielen Sie auf keinen Fall eine von anderen entwickelte Rolle!

Andere Artikel

12. Mai 2022

Sechste Ausgabe des 1907 Magazins

Pünktlich zum Ende der Zweitliga-Saison 2021/2022 hat der SCP07 die sechste Ausgabe des 1907 Magazins veröffentlicht. Die Titelstory des 68-seitigen Hefts beschäftigt sich mit dem Präsidenten Thomas Sagel. Im Gespräch erzählt er von seiner eigenen Fußballer-Laufbahn, seiner Liebe zu Pferden und seinen Zielen im neuen Ehrenamt. „Die Nachwuchsarbeit liegt mir sehr am Herzen. Ich bin […]

» mehr lesen
03. Mai 2022

Heimathafen hebt die Prognose an

Mit einer Prognose von 200.000 Passagieren war der Flughafen Paderborn/Lippstadt in das Jahr 2022 gestartet. Nach dem Abebben der Corona-Pandemie und einer starken Frequenz in den Osterferien geht der Heimathafen davon aus, dass die Zahl der Fluggäste schneller steigt als ursprünglich vorgesehen. Mit Blick auf die voraussichtlichen Kapazitäten könnten 2022 bis zu 50 Prozent mehr […]

» mehr lesen