« zurück
14. Juni 2021

Das City-Outlet rückt näher

Einen deutlichen Fortschritt präsentierte die Stadt Bad Lippspringe gemeinsam mit dem Projektteam im Rahmen der zweiten digitalen Bürgerversammlung zu einem möglichen City-Outlet. Nach einer ersten Bestandsaufnahme stehen schon Ladenflächen von rund 6.000 Quadratmetern in der Innenstadt zur Verfügung. Zudem gibt es bereits wissenschaftlich fundierte Konzepte zur Regelung der Bereiche Verkehr und Parken. Eine dritte Bürgerversammlung zum City-Outlet ist für den Herbst 2021 vorgesehen.
Bürgermeister Ulrich Lange stellte ein mögliches City-Outlet in seinem Eingangsstatement in einen größeren Zusammenhang: "Schrittweise wollen wir Bad Lippspringe als Zukunftsstadt mit vier zentralen Handlungsfeldern etablieren: Natur erleben, Gesundheit erleben, Kultur erleben und ganz wichtig: auch Einkaufen erleben". Projektinitiatorin Sylvia Schubert berichtete aus dem Projektteam der Immobilienbesitzer: "Nach konservativer Berechnung sind wir heute bereits bei einer zur Verfügung stehenden Verkaufsfläche von rund 6.000 Quadratmetern angelangt – und das ohne zu erwartende Neubauten oder Umbauten".
Eine klare Meinung vertrat Dr.-Ing. Hartmut Ziegler, Geschäftsführer der DTV-Verkehrsconsult GmbH in Aachen, zur Lenkung des zusätzlichen Verkehrs. Ähnlich wie bei der Landesgartenschau, sollten die Besucher auf einem Großparkplatz am Rand der Stadt parken und von dort aus mit einem Shuttle in die Innenstadt gebracht werden. Anschließend präsentierte Prof. Thomas Tröster, Vorstandsvorsitzender des Institut für Leichtbau mit Hybridsystemen an der Universität Paderborn, ein zukunftsorientiertes Shuttle-System.
Neben der Durchführung weiterer Bürgerversammlungen haben Interessenten schon bald eine weitere Möglichkeit, sich über die Entwicklung des Projekts City-Outlet zu informieren. In Abstimmung mit der Stadt Bad Lippspringe wird ein Projektbüro in der Innenstadt einrichten, in dem sich mehrere Zukunftsprojekte präsentieren werden. Dort wird es zukünftig auch regelmäßige Bürgersprechstunden zum City-Outlet geben.

 

Andere Artikel

19. September 2022

Siebte Ausgabe des 1907 Magazins

Die siebte Ausgabe des 1907 Magazins ist da. Für die Titelgeschichte hat die Redaktion unter Leitung von Matthias Hack die Home Deluxe GmbH, den Namensgeber des Paderborner Stadions, in Preußisch Oldendorf besucht. Gründer und Geschäftsführer Alexander Thoss berichtet von der Entstehungsgeschichte seines Unternehmens und der Partnerschaft mit dem Verein. Das SCP07-TV hat den Termin wie […]

» mehr lesen
17. August 2022

Neuer Fokus der Kanzlei am Rosentor

Mit klaren Schwerpunkten in den Segmenten Familien- und Erbrecht ist die Kanzlei am Rosentor weit über das Stadtgebiet von Paderborn hinaus bekannt. Sukzessive haben sich speziell im Schnittstellenbereich dieser juristischen Fachgebiete zusätzliche Fragestellungen ergeben, die vor allem auch das Gesellschaftsrecht und die Nachlassverwaltung betreffen. Vor diesem Hintergrund hat die Kanzlei ihr Profil gezielt erweitert. Eine zentrale Rolle nehmen dabei […]

» mehr lesen