« zurück
16. Januar 2021

Berührungsloser Radar-Taster

Einen weiteren Meilenstein hat die RTB GmbH & Co KG im Bereich der intelligenten Straßenverkehrstechnik gesetzt. Europaweit erstmalig installierte das Unternehmen aus Bad Lippspringe, das von Matthias Hack im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit betreut wird, in der NRW-Landeshauptstadt Düsseldorf acht berührungslose Radar-Taster an Lichtzeichenanlagen. Mit dieser Neuentwicklung unterstreicht RTB einmal mehr die Vorreiterrolle beim Einsatz moderner Technologien.

In Düsseldorf hat den RTB den optisch auffallenden Taster in Abstimmung mit der Stadt gezielt an Kreuzungsbereichen mit hohem Verkehrsaufkommen platziert, um alle Eventualitäten in der Testphase abzudecken. An mehreren weiteren Standorten im In- und Ausland sind weitere Installationen in absehbarer Zeit vorgesehen. Auch bei der Neuentwicklung bleibt die Blindensignalisierung an der Unterseite des Tasters bestehen.

RTB entwickelt, produziert und vertreibt in vier Bereichen innovative Lösungen für den Straßenverkehr. Das international agierende Unternehmen bietet Lösungen in den Segmenten Ampel, Detektion, Parken und E-Mobilität. Größten Wert legt RTB auf Benutzerfreundlichkeit, Qualität und Design der Produkte. Vielfach hat das Unternehmen mit mutigen Ideen neue Maßstäbe in der Branche gesetzt. Ständige Innovationsbereitschaft und Beharrlichkeit verbindet RTB mit einem natürlichen, unverstellten Auftritt.

 

Andere Artikel

12. Mai 2022

Sechste Ausgabe des 1907 Magazins

Pünktlich zum Ende der Zweitliga-Saison 2021/2022 hat der SCP07 die sechste Ausgabe des 1907 Magazins veröffentlicht. Die Titelstory des 68-seitigen Hefts beschäftigt sich mit dem Präsidenten Thomas Sagel. Im Gespräch erzählt er von seiner eigenen Fußballer-Laufbahn, seiner Liebe zu Pferden und seinen Zielen im neuen Ehrenamt. „Die Nachwuchsarbeit liegt mir sehr am Herzen. Ich bin […]

» mehr lesen
03. Mai 2022

Heimathafen hebt die Prognose an

Mit einer Prognose von 200.000 Passagieren war der Flughafen Paderborn/Lippstadt in das Jahr 2022 gestartet. Nach dem Abebben der Corona-Pandemie und einer starken Frequenz in den Osterferien geht der Heimathafen davon aus, dass die Zahl der Fluggäste schneller steigt als ursprünglich vorgesehen. Mit Blick auf die voraussichtlichen Kapazitäten könnten 2022 bis zu 50 Prozent mehr […]

» mehr lesen