« zurück
26. August 2019

“Ampel-Nachrichten” als Dauerbrenner

Die RTB GmbH & Co. KG aus Bad Lippspringe hat sich zu einem internationalen Innovations- und Marktführer für Straßenverkehrstechnik entwickelt. Das 1993 von Inhaber und Geschäftsführer Rudolf Broer gegründete Unternehmen setzt in der Öffentlichkeitsarbeit unter anderem auf die Firmenzeitung "Ampel-Nachrichten", die aktuell bereits in der 88. Ausgabe von HACK PR redaktionell betreut wird.

Mit der Entwicklung einer Akustik für Lichtzeichenanlagen nach der neuer DIN gelang RTB im Jahr 1994 der Einstieg in die Straßenverkehrstechnik. Kurz darauf folgten die Taster, die für ihr einzigartiges Design vielfach ausgezeichnet worden sind und ebenfalls zum Trendsetter avancierten. RTB nutzte moderne Technologien wie Radar und Laser, um weitere Produkte für eine optimierte Verkehrszählung und -lenkung sowie eine verbesserte Infrastruktur für die Elektromobilität zu entwickeln.

Die "Ampel-Nachrichten" begleiten die Entwicklung von RTB mit der Vorstellung der neuen Produkte und entsprechenden Anwenderberichten. Hinzu kommen Themen und Trends in der Straßenverkehrstechnik, die das Unternehmen aufmerksam verfolgt und auch prägt. Mit einer modernen Optik sowie knackigen und informativen Texten sind die "Ampel-Nachrichten" zur Pflichtlektüre für die Insider der Straßenverkehrstechnik-Branche geworden.

 

Andere Artikel

20. November 2020

Gartenschau 2021 mit Sandwelten

Beeindruckende Sandskulpturen, stimmungsvolle Strandpartys und unbeschwertes Urlaubsgefühl: Mit einer neuen, mehrwöchigen Veranstaltung erweitert die Gartenschau Bad Lippspringe ihr erfolgreiches Programm im Jahr 2021. Die „Sandwelten“ sollen sich vom 11. Juni bis zum 25. Juli 2021 ebenfalls zu einem weiteren Publikumsliebling entwickeln. Matthias Hack betreut die Gartenschau als Pressesprecher. Das Veranstaltungsjahr 2021 beginnt mit dem Sparkassen-Waldleuchten. […]

» mehr lesen
18. November 2020

Institut für Unternehmensnachfolge

Viele Unternehmen stehen in der Region Ostwestfalen vor einem Generationswechsel. Häufig sind die Betriebe mit dieser anspruchsvollen Aufgabe überfordert, zumal viele Details zu berücksichtigen sind. Ab sofort gibt es dafür eine qualifizierte Adresse: das Institut für Unternehmensnachfolge in Ostwestfalen (INO) in Trägerschaft der Gesellschaft für Erbrecht und Vermögensnachfolge e.V. mit Sitz in der Kanzlei am Rosentor […]

» mehr lesen